jagdblog

Dänu und das grauen


Meine grüne Kirche

Meine grüne Kirche
Der Wald ist meine Kirche,
oft zieht es mich dort hin.
Wo ich mit Freud‘ und Schmerze,
dem Schöpfer nahe bin.

Die mächt’gen, dunklen Stämme
steh’n wie ein Säulengang,
es klingt von der Empore
der Vögel leiser Sang.

Wo lautlos zieh’n die Hirsche,
der Rehbock munter springt
und Werden und Vergehen
im gleichen Rhythmus schwingt.

Aus vieler Leben Ende,
vergangen Jahr um Jahr,
spricht hier der Boden Bände,
gibt Nahrung immerdar.

An diesem stillen Orte
ist’s Alter eine Ehr‘,
und wenn man einmal da war,
dann kommt man ewig her.

(Andé Knipp)

Hubertustag

Heute ist Hubertustag, der Tag des ungezügelten Jägers, der bekehrt wurde von seiner Beute.

Mir stellt sich heute immer die Frage:

Welcher Jäger willst du sein?

Aber vielleicht sollten wir uns öfter die Frage stellen:

Welcher Jäger kann ich sein?

Nicht jeder ist zum Hochgebirgsjäger geboren, nicht jeder ist der beste Schütze der Drückjagd.

Wer bin ich?

Was kann ich?

Was ist realistisch?

Besonders in dieser oft vorgespielten Instagramwelt sollte man sich öfter hinterfragen, ob das, was man da mit seinen Followern teilt, tatsächlich stimmt, oder ob manchmal etwas mehr Realität ehrlicher wäre.

Welcher Jäger kannst du sein? 

Vorstellung Jagdkalender 2020

Das Jahr 2020 naht in grossen Schritten heran... und Weihnachten liegt natürlich ebenfalls vor der Tür!

Einen Jagdkalender an gute Jägersfreunde zu verschenken liegt da ja nahe. Besonders wenn es sich um solch ein schönes, mit selbstgemalten Bildern illustrierten Kalender handelt.

Gerne stellen wir euch hiermit die Künstlerin aus dem Emmental, weitere Bilder sowie den besagten Kalender näher vor:


mehr lesen

Sir Walter Scott

Ich habe des Öfteren darüber nachgedacht, warum Hunde ein derart kurzes Leben haben,  und bin zu dem Schluß gekommen, dass es aus Mitleid mit der menschlichen Gattung geschieht.

Denn da wir bereits derart leiden, wenn wir einen Hund nach zehn oder zwölf Jahren verlieren, wie groß wäre der Schmerz erst, wenn sie doppelt so lange lebten?
Sir Walter Scott (1771-1832),

schottischer Schriftsteller


Edel !?

Die Sache mit dem edlen, grauen Vorstehhund ist an unsrem Affen irgendwie vorbeigegangen...

Geburtstagfest

Wir feierten gemeinsam unseren Geburtstag!
What a happening!!!
Das beste Geburtstagsgeschenk gabs von @thoblackforest...
Die Geschichte dazu erscheint demnächst mal im Blog.

Unsere verrückten Partner mit kalter Schnauze

Unsere Lotte... die Hündin, die sich für Napoleon hält...

Frau Bart... die selbst bei -5° ein Bad für angemessen hält...

Der Graue... das Grauen, das niemanden in die Wohnung lässt...


Hunting season is over!!!

Hunting season is over!!!!

Und viele Jäger fragen sich, wer all die Menschen sind, die morgens mit ihnen am Frühstückstisch sitzen ...             

Wir hatten eine schöne Saison, ein paar kleinere und etwas grössere Blessur im Freundeskreis... Lotte, unser Stöberbeagle, verkriecht sich jetzt wieder im Bett und wird die kommenden Monate wie immer zur Diva.         

 

Ab Oktober dürfen wir dann wieder anfragen, ob sie gewillt ist in den Dienst zu treten...

Nordwestschweizer Jagdhundetag

Kurz und führig...

ein alter Schweizer Militärkarabiner als Nachsuchenbüchse fertig gemacht.

Hervorragende Arbeit von @vollmond_jaeger und der Büchsenmacherei Dobler in Gelterkinden.

Nordwestschweizer Jagdhundetag

Nicht vergessen !!!

am Sonntag den 8. April 2019 findet der Jagdhundetag der Nordwestschweiz  statt...

diesmal in Aarau auf der Pferderennbahn!

Und der Jagdhundetag von Jagd Zürich findet am Sonntag den 5. Mai in Oberembrach statt!


Meins? Deins?

D: „Und welche ist jetzt meine Hose?“

A: „Meine hat Dreck am Hintern, der geht nicht mehr ab.“

D: „Wieso hast du Dreck am Hintern?“

A: „Weil ich mich manchmal gern auf meine vier Buchstaben setze und den Berg runterrutsche, wenn es schön schlammig ist...“           

 

Wahre Sprüche...

Wo wir unsere Hunde ausbilden

Dieser Text könnte Werbung enthalten, vielleicht.

Bereits im Sommer kam der Aufruf zu einem gemeinsamen Trainingswochenende bei und mit Uwe Stricker. Es war praktisch ein Vorfühlen auf das, was kommt, kommen sollte, ein bisschen geplant war.

Es wird ein Hundeausbildungszentrum nur für Jagdhunde entstehen.

Warum ich dafür ein Werbung mache?

Zunächst: Ich werde nicht dafür bezahlt, da der gute Herr Stricker auf Facebook, Insta und Co nicht unterwegs ist, wird er erst (zu) spät von diesem Text erfahren.

 

mehr lesen

Nachsuche auf Rehkitz

Ich wurde heute von einer richtigen Koryphäe angerufen, wenn es um Nachsuchen geht.

„Hallo Daniel kannst du uns helfen?“

Was? Wie bitte? Ich euch?😳

🤩„Klar, wie kann ich helfen?“

„Wir sind beide am Suchen und sollten noch ein Rehkitz mit Laufschuss suchen, traust du dir das zu?“

„Ja.“

„Ich komm auch helfen, wenn es nicht geht.“

So endete das Gespräch, schnell zum Standort gefahren, Hund und mich fertig gemacht und auf gehts. 

mehr lesen

Schön wars...!!

Eindrücke der wunderbaren Hirschjagd zusammen mit Alica...

Herrlich wars!


Vieh- und Schafzäune

Bild: Christian Bardill
Bild: Christian Bardill

Auf Grund des nebenstehenden Bildes des Fotografen Christian Bardill bei Facebook und den damit bewirkten Reaktionen im Netz, erstellte die Zeitschrift Südostschweiz einen Beitrag zum Thema "Todesfalle Zaun".

mehr lesen

Braaaves Weimonster!!!

Unser WK Bub ist vielseitig, aber seine Stärke, Freude und Passion findet er eindeutig in der Schweissarbeit.
Heute konnte er auf der Verbandsfährten-Schuhprüfung seine Stärke unter Beweis stellen.

 

Ich bin riesig stolz auf meine Jungs https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/f6c/1/16/2764.png!

Waidgerechte Jagd ist nur möglich, wenn man verlässliche Partner hat. Die beiden sind genau die Partner, die ich mir wünsche. Morgen früh darf das Weimonster auch wieder kuscheln kommen.

Waidmannsheil meine Jungs, I love you to the moon and back. https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/f6c/1/16/2764.png

 


Eindrücke einer leider erfolglosen Hirschjagd im Kanton Bern

HZP Trainingswochenende

Das HZP Trainingswochenende in unserem Revier war ein voller Erfolg!!

Schon ein paar Wochen zurück, aber dennoch eine tolle Erinnerung. Es waren so viele tolle Vorsteh-Hundeführer/innen am Start...

und zwei Drahtis darunter!!

Steinpilze!!

Wenn der Jäger für einmal nur ein Sammler war, dann gibt es halt vegetarisch!!

Steinpilz-Risotto ist aber eine leicht  zu ertragende Bürde...

Die unterschätzten Jagdhunderassen...

Wir durften dieses Wochenende ein herrliches, interessantes und sehr vielseitig besetztes Vorbereitungsseminar in unserem Revier abhalten...

mehr lesen

Wildsauhack!

Nichts geht über Burger mit Wildsau-Hackfleisch...  direkt ein paar Burger mehr gepresst, vakuumiert und eingefroren. Nicht, dass sie bei uns lange liegen würden, aber das ist ja auch nicht das Ziel...

Mmmhhh....

Wild und Spargel!! Das passt

mehr lesen

VJP und HZP? Hundeprüfungen - oder: das grosse Fragezeichen

Ich kann mich gut daran erinnern, dass ich in der Jagdschule immer ein riesen Durcheinander mit all diesen Hundeprüfungen hatte. Besonders die Jagdhund-Prüfungen der Vorsteher fand ich ziemlich undurchsichtig und schwierig zu verstehen und wie passte die Brauchbarkeit dort hinein?

mehr lesen

Soooo ist er fein!

Vor circa zwei Wochen bekam ich einen Anruf von meinem Jagdherrn... es sei in der Nacht ein Dachs angefahren worden, ich soll doch kurz nachsehen.


mehr lesen

Wildernde Hunde...

Auf unserer Facebook-Seite haben Alica und Dänu ein Erlebnis mit wildernden Hunden geschildert, dass grosse Wellen geschlagen hat und über 67'000 Personen erreicht hat!

Im folgenden als Bild den Beitrag auf unserer Facebook-Seite:

mehr lesen

Afrikanische Schweinepest

Niere mit punktförmigen Bultugnen - Bildquelle: Friedrich-Löffel Insitut DE
Niere mit punktförmigen Bultugnen - Bildquelle: Friedrich-Löffel Insitut DE

Heute erreichte uns die Medienmitteilung des Bundesamtes für Lebensmittel-Sicherheit und Veterinärwesen zum nationalen Früherkennungsprogramm ASP Wildschwein (der afrikanischen Schweinepest).

 

(Beigefügtes Merkblatt mit enigen guten Bilder der ASP)

mehr lesen

Eindrücke von der IWA 2018

Was war das für eine Überraschung!

Über Mail wurden wir angefragt, ob wir nicht als Blogger die IWA 2018 besuchen kommen wollten... eine Messe, die grundsätzlich nur für fachbezogene Händler und Wiederverkäufern offen ist. 

Auch wenn das Ganze sehr kurzfristig war, die tolle Gelegenheit wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen!

In der Folge nun einige Eindrücke der IWA 2018...


mehr lesen

Letzter Bissen, ernstgemeinter Abschiedsgruss oder nur Heuchelei!?

Ja, die Überschrift ist provokant, doch in diesem Fall gerechtfertigt!

Ich war am Anfang der Drückjagdsaison auf einer eigentlich gut besuchten Jagd eingeladen.

Wie immer mit meiner besseren Hälfte Alica. Wir haben uns eigentlich sehr viel versprochen von der Jagd, da es im Vorfeld geheissen hat, dass es Sauen und Rotwild in unbegrenzter Stückzahl gäbe.


mehr lesen

Sh*t happens!

Blöde Sache...

Bei der Umstellung der Kommentarfunktion auf neu DISQUS, haben wir leider nicht bedacht, dass damit alle bisherigen Kommentare futsch sind!!

Wir sind untröstlich und bedauern das sehr...

Hoffentlich wird dafür die neue Kommentarfunktion von euch noch mehr genutzt als bisher!

Waidmannsgrüsse, euer Schweizer Jagdblog

 


mehr lesen

Mitternachtspirsch

„Komm schon, Schatz, lass uns mal wieder pirschen gehen, wir haben das schon ewig nicht mehr gemacht!“

Das stimmt und er hat völlig Recht,  die letzten Wochenenden war ich nämlich vorwiegend damit beschäftigt wieder gesund zu werden oder mich so lang wie möglich in einer Sauna zu verkriechen, um der Kältewelle aus dem Weg zu gehen. Ja, ich stehe dazu. Mir war es viel, viel, viel zu kalt, um nachts bei minus 6 Grad draussen zu schlafen, trotz Hightechschlafsack und dergleichen.

mehr lesen

Neues Logo !!!

Der Schweizer Jagdblog hat ein neues Logo!!

Wir freuen uns ungemein, endlich ein für uns passendes Logo gefunden zu haben und Euch nun präsentieren zu können!

Wer mag, kann beim Öffnen dieses Artikels weitere Variationen unseres Logos anschauen...


mehr lesen

Der Keiler mit den leisen Sohlen

Fünf Wochen ist es jetzt her, seit ich an meinem Lieblingsplatz im Revier einen grossen Keiler ausgefährtet habe.

Seit fünf Wochen streift er unbemerkt und ungesehen durchs Revier. 

Es verging kein Tag, an dem nicht jemand auf dem Ansitz auf den Bassen war.

Doch Fehlanzeige, gesehen hat ihn nie jemand, aber die frischen Fährten waren jeden Morgen auf dem Acker und der Wiese nebenan zu sehen!   


mehr lesen