Montag Abend Pirsch...

Inspiriert vom angekündigten Supermond nahm ich meine kleine Gianna mit auf die Nachtpirsch...

Wobei "Pirsch" hier übertrieben ist. Ich fuhr mit dem Wagen einige Punkte an, und spazierte mit Gewehr und Hund eine kurze Strecke des Weges entlang.


Dabei suchte ich immer wieder mal mit der Wärmebildkamera die Gegend ab. Nachdem der Luchs in den letzten Wochen ein heisses Thema gewesen ist, war ich doch froh einige Rehe auf den Feldern ausmachen zu können. In einem Abschnitt zählte ich auf zwei Feldern mit zwei getrennten Rehverbänden doch gesamthaft 14 Stück. Also sind doch noch nicht alle Rehe vom Luchs gefressen worden!

Eine kurze Aufhellung in der Wolkendecke erlaubte mir ein kurzes und schönes Filmchen vom Mond zu drehen... war nur ein kurzer Anblick aber schön!


Auf einem Pirschabschnitt konnte ich auf knappe 50 Meter gute 15 Minuten einen Dachs beobachten und mit dem Gewehr anvisieren, verzichtete jedoch zu Gunsten meiner nicht schussangstfreien Hündin auf den Abschuss. Diese war zuvor so willig mitgekommen und hatte auf den Wiesen mit tiefer Nase suchend mal wieder so richtig  ihren Spass, dass ich ihre Freude nicht mit einem Schuss trüben wollte.

Waidmannsgruss, der Waldläufer

  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0