Wild Rezepte

Rezepte zu Schwarzwild


Ich lege bei den veröffentlichten Rezepten das Hauptaugenmerk auf die Zubereitung des Wildbrets... bei den Beilagen können immer die verschiedensten Dinge je nach eigenem Geschmack variiert werden.

Deshalb bin ich über jede Rückmeldung zu Garzeiten und Temperaturen oder das Würzen sehr froh und bitte sogar unter info@schweizer-jagdblog.ch darum!


Wildschweingulasch

Zutaten für 4 Personen:

- 1kg Gulasch vom Wildschwein

- 3 EL Öl zum Braten

- 125g durchwachsenen Speck

- 2 grosse Zwiebeln

- 2 Knoblauchzehen

- 2.5 dl Rotwein

- 0.5 L Fleischbrühe oder Wildfond

- 1 EL Tomatenmark

- 3 EL Mehl

- 1/2 Becher Crème fraiche

- Salz

- Thymian

- Rosmarin

- Knoblauchpulver

- Evtl. Pfifferlinge, wer mag

 

Beilagen:

Grundsätzlich nach Wunsch oder eigenen Vorstellungen... hier wurden Kartoffelstock sowie Erbsen und Möhren aus der Dose gewählt.

Arbeitszeit: etwa 30 Minuten

Kochzeit: circa 1 Stunde

Ein selbst nachgekochtes Rezept, das uns ausgezeichnet gemundet hat!!

Für 2 Personen haben wir die Zutaten alle halbiert...

Zubereitung:

Da wir uns kurzfristig für ein Wildgericht entschieden hatten, wurde das Fleisch am Morgen noch vakuumiert in kaltes Wasser zum Auftauen gelegt.

Abends brauchte ich das bereits geschnittene und parierte Wildbret nach dem Abgiessen der Auftau-Flüssigkeit nur noch trocken zu tupfen.

Keine Marinade, kein Beizen!

Als erstes wurde das leicht gesalzene Wildschweingulasch in zwei Portionen in heissem Öl scharf angebraten und dann zur Seite gestellt.

In der Restflüssigkeit nun Speck, Knoblauch und die ge-würfelten Zwiebeln angebraten und das Wildbret wieder dazu gegeben. Dann alles mit Pfeffer gewürzt, und mit dem Rotwein und dem Wildfond aufgegossen.

Die restlichen Gewürze mit dem Tomatenmark dazu ge-geben und im geschlossenen Topf circa 60 Minuten geschmort. Bei der Dauer des Schmorens ist das Alter des Wildstückes und die Dicke der einzelnen Fleischstücke mit einzubeziehen.

Das Mehl separat mit etwas Wasser anrühren und die kochende Flüssigkeit damit binden. Die Sauce ab-schmecken.

Nun könnten noch die Pfifferlinge dazu gegeben und die Sauce mit der Creme fraiche verfeinert werden.

Das Ganze mit der in der Zwischenzeit zubereiteten Kartof-felstock und den Erbsen mit Möhren servieren!!

Sehr lecker!




Wildschwein - Geschnetzeltes

Zutaten für 4 Personen:

- 600g Wildschwein-Geschnetzeltes aus der Schulter

- Salz, Pfeffer, Thymian

- 120g Steinpilze

- 3 EL Öl

- 1 EL Butter

- 2 Zwiebeln

- 2 Knoblauchzehen

- 4 dl Wildbratensaft

- 1 Becher Crème fraiche (125g)

- 1 TL Schnittlauchröllchen

 

Beilagen:

Nudeln und Kohlgemüse

Zutaten für Kohlgemüse:

- 450g Kohlgemüse (tiefgefroren)

- 2,5 dl Rahm

- 1 EL gehackte Kräuter

- etwas Pfeffer

Zubereitung:

Die Wildschweinschulter in 5mm dicke Streifen schneiden und mit Salz und Thymian würzen.

In einer grossen Pfanne das Öl erhitzen und die Fleischstreifen portionenweise bei starker Hitze circa 5 Sekunden pro Seite scharf anbraten.

Fleisch aus der Pfanne heben, auf einen Teller geben, mit Pfeffer würzen und zur Seite stellen.

Im Bratrückstand die Butter erhitzen, klein ge-schnittene Zwiebeln, zerdrückten Knoblauch und die Steinpilze darin anschwitzen, dann Wildbratensaft dazu giessen und aufkochen.

Crème fraiche einrühren und die Sauce cremig ein-kochen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun Fleisch zusammen mit dem ausgetretenen Fleischsaft zugeben und erwärmen. Dabei den Schnittlauch untermischen.

 

Kohlgemüse:

In einem Topf zwei Esslöffel Wasser erhitzen, tief-ge-frorenes Kohlgemüse zugeben und zugedeckt auf kleiner Flamme auftauen lassen.

Den Rahm dazugiessen und den Kohl unter ständigem Rühren dick einkochen lassen.

Die verschiedenen gehackten Kräuter einrühren und mit Pfeffer etwas würzen.

 

Schliesslich alles zusammen auf den Tellern anrichten und servieren!




Ragout vom Frischling

Zutaten für 4 Personen:

- 600g Frischlingsschulter (oder von der Keule)

- Salz

- Öl zum Braten

- 200g Wurzelgemüse (in Würfel geschnitten)

- 2,5 dl Rotwein

- 2,5 dl Portwein

- 500 ml Wildfond dunkel

- Wacholder, Pfeffer, Lorbeer

- Maizena

 

Beilagen nach eigener Wahl

 

Zubereitung:

Das Wildbret in gewünschte Stücke schneiden und salzen.

In stark erhitzten Öl kurz auf allen Seiten scharf an-braten, rausheben und auf einem Teller zur Seite stellen.

Anschliessend das würfelig geschnittene Wurzelgemüse anbraten, mit Rot- und Portwein ablöschen und mit Wildfond aufgiessen.

Nun Wildbret mit Fleischsaft und Gewürze dazugeben und etwa 2 Stunden bei leichter Hitze köcheln lassen.

(Dauer des Köchelns auf die Dicke der Fleischstücke wie auch auf das Alter des Tieres anpassen! Bei kleinen Fleischstücken reicht allenfalls eine Stunde. Das Fleisch sollte jedenfalls weich werden.)

Die Sauce mit Maizena leicht binden.

 

Mit Beilagen anrichten und servieren.




Frischlingsrücken mit Kürbiskernen paniert

Zutaten für 4 Personen:

- 600 bis 800g Frischlingsrücken

- 2 TL Butterschmalz

- Dijon Senf

- Kürbiskerne gehackt

- Salz und Pfeffer

Den parierten Frischlingsrücken mit Salz würzen und im heissen Butterschmalz eine Minute kurz scharf auf allen Seiten anbraten. Den Braten rausheben, mit Pfeffer nachwürzen und mit dem Dijon-Senf gut einreiben.

 

Anschliessend in den gehackten Kürbiskernen wälzen, wodurch eine durchgängige Panierung entsteht, die dem Braten seinen besonderen Geschmack verleiht!

 

Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten fertig garen lassen... Im ausgeschalteten Ofen noch kurz ruhen lassen und schliesslich portioniert mit Kartoffelstock und einem Salat als Beilage servieren!